Podiumsdiskussion | 12. Oktober 2018: 13:45 bis 14:45 Uhr, Raum 6.334

Gescheiterte Digitalisierung der Hochschule: Kommt Forschung zu digitalen Medien in der Lehrpraxis an?

Jahrzehntelange Forschung zum Einsatz digitaler Medien für Lernen und Lehren; Millionen an nationalen und internationalen Forschungsgeldern zur Förderung digitaler Medien in der Hochschule. Aber: „Digitale Medien scheinen an vielen Hochschulen kein integraler Bestandteil der Lehre zu sein. Aktuell zeigt sich flächendeckend eher eine punktuelle Anreichung der Lehre durch digitale Medien.“ Das ist in einem Arbeitspapier des Hochschulforums Digitalisierung vom März 2016 zu lesen. Grundlage der Aussage ist eine Befragung von 27.000 Studierenden aus 153 Hochschulen im CHE-Ranking.

  • Woran liegt es, dass Forschungsergebnisse nicht oder nur teilweise in der Praxis ankommen?
  • Was müssen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler tun, um den Transfer der eigenen Ergebnisse in die Praxis zu ermöglichen?
  • Werden Ergebnisse aus dem Bereich Lernen mit digitalen Medien in der Praxis als relevant und praxistauglich wahrgenommen?
  • Was braucht die Praxis? Auf welche Fragen braucht die Praxis Lösungen?
  • Forschen wir zu den falschen Fragen?

Diese Fragen sollen in einer Podiumsdiskussion diskutiert werden.